Zustieg

Die Glorer Hütte ist am leichtesten vom Parkplatz des Lucknerhaus in etwa 1 1/2 Stunden zu erreichen. Allerdings sind auch die Zustiege aus den Orten Kals am Großglockner (etwa 4 Stunden Gehzeit) und aus Heiligenblut (etwa 5 Stunden Gehzeit) sehr beliebt.

Karte

vom Lucknerhaus

Vom Lucknerhaus etwa 250m talwärts, an der Talstation unserer Materialseilbahn vorbei, dann rechts auf die Schotterstrasse abbiegen. Dem Verlauf des Weges unterhalb den Seilbahnkabeln folgend.

aus Kals

In Kals am Großglockner über die alte Kalser Glocknerstraße zum Lucknerhaus und dann wie gehabt unterhalb der Materialseilbahn am Weg aufsteigen(etwa 4 Stunden).

aus Heiligenblut

Verschiedene Varianten: Über die Stockerscharte zur Salmhütte, durchs Leitertal und direkt zur Glorer Hütte, Gehzeit 5-6 Stunden.

Touren

In der Umgebung der Glorer Hütte gibt es vieles zu Entdecken, sowohl extremere Touren für ausgewachsene Bergfexen als auch in kurzer Zeit erreichbare, familientaugliche Ziele mit ansprechendem Panoramen.

Gipfel

Glocknerblick

In nur 5 Minuten Gehzeit erreicht man den Gipfel des Glocknerblick, direkt vor unserer Haustür. Von dort wird man mit einem wunderschönem Panoramablick durch das gesamte Leitertal und den Großglockner belohnt. Nach dem anstrengendem Aufstieg zur Hütte für jeden noch machbar, doch sehr lohnenswert!

Kasteneck

In etwa 20-30 Minuten ist der Gipfel des Kastenecks (2821m(, der nörtlichste Gipfel der Schobergruppe erreicht. Der Weg dorthin ist stellenweise brüchig und ausgesetzt, daher schwarz makiert. Je nach Witterung kann Steinschlafgefahr bestehen! Wundervolles Panorama, mit Blick auf Großglockner, Böses Weibel, Kals und Heiligenblut.

Medelspitz

Etwa 1 Kilometer von der Glorer Hütte entfernt ist die Medelspitze (2669m). Einfacher Gipfel, wenig Höhenunterschied. Die Aussicht von der Medelspitze über das Ködnitztal ist bei gutem Wetter unbezahlbar.

Weisser Knoten

Etwa 1,5 km von der Hütte entfernt liegt der Gipfel des Weisser Knoten (2864m), mit Gedenkkreuz der Sektion Eichstätt. Über unmakierte Wege ist auch dieser Gipfel recht leicht zu erreichen.

Böses Weibel

In etwa 4 Stunden Gehzeit über gut makierte Wege ist mit dem Bösen Weibel (3119m) ein lohnenswerter 3000er zu erreichen. Eine Tourenbeschreibung findet man beispielsweise hier

Übergänge

Salmhütte

In etwa 1,5 Stunden erreicht man von uns aus die Salmhütte, wo man mit Bratelfettnbrot und täglich wechslenden Speisen empfangen wird. Es gibt zwei gut gepflegte Wege zur Salmhütte, einen versicherten Steig und einen einfachen Weg.

Stüdelhütte

Der Weg zur Stüdelhütte ist über einen schwarz makierten Steig in etwa 2.5 Stunden zu schaffen. Stellenweise ausgesetzt, aber mit schöner Aussicht ins Ködnitztal.

Eberfelder Hütte

Die Eberfelder Hütte in der Schobergruppe ist für viele Weitwanderer von uns aus das nächste oder vorhergegangene Etappenziel. Etwa 4-6 Stunden Gehzeit sind einzuplanen. Eine gute Wegbeschreibung findet sich unter diesem Link.

LEISTUNGEN

48 Schlafplätze, 2 gemütliche und gut beheizte Stuben, täglich wechselnde Speisen und freundliche Wirtsleut - wir bieten alles, was eine Berghütte zu bieten hat. Neben Speis und Trank bieten wir euch einen Trockenraum, eine Dusche sowie einen Gepäcktransport mit der Materialseilbahn.

Bei uns ist ein Hüttenschlafsack Pflicht! Dieser kann bei uns gekauft und ausgeliehen werden.

Die Glorer Hütte ist ab Mitte Juni bis Ende September durchgängig geöffnet. Bitte ruft sicherheitshalber an, falls Ihr bei uns einkehren wollt - es kann durchaus mal vorkommen das wir voll belegt sind.

Kontakt&Impressum

Adresse:
Bergertörl 1
9981 Kals am Großglockner

Telefon: 0043 (0) 664 30 32200

E-Mail: glorerhuette@grafconsulting.at